Kommunikation mit Hammers & Heinz

Betroffeneninformation nach Art. 13, 14 EU-DSGVO für die direkte Kommunikation mit Ihnen

Uns, der Hammers & Heinz Immobilien GmbH, ist der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ein wichtiges Anliegen.  Mit dem vorliegenden Schreiben informieren wir Sie anlässlich der Vorgaben der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist 

Hammers & Heinz Immobilien GmbH
Im Zollhafen 6
50678 Köln

Telefon: +49 (0) 221 990 47 – 0
E-Mail: info@hammersheinz.de 

Unser Datenschutzbeauftragter ist

Dominik Fünkner

PROLIANCE GmbH
Leopoldstraße 21
80802 München

Telefon: +49 89 2500 39222
E-Mail: datenschutzbeauftragter@datenschutzexperte.de:

Ihre personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die Sie als Person betreffen. Wir verarbeiten Ihre folgenden personenbezogenen Daten: 

  • Vor- und Nachname und ggf. Titel,
  • Kontaktdaten: Berufliche und/oder private Kontaktinformationen wie Anschrift, Telefonnummer, Faxnummer, E-Mail Adresse, ggf. berufliche Position und aktueller Status im Unternehmen,
  • Kontoverbindungsdaten,

Wir erheben diese personenbezogenen Daten 

  • bei Ihnen als Betroffener, 
  • ggf. durch Mitteilung durch Ihre Kolleginnen und Kollegen, Vorgesetzten oder Vertragspartner,
  • ggf. aufgrund eigener Recherche aus Quellen, die öffentlich zugänglich sind (z.B. Internet). 

Zwecke der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten für die folgenden Zwe> 

  • Abschluss von Verträgen mit Ihnen und Ihrem Unternehmen (Art. 6 I 1 lit. b EU-DSGVO)
  • Künftige persönliche Kontaktaufnahme für geschäftliche Zwecke (Art. 6 I 1 lit. f EUDSGVO)
  • Pflege persönlicher Geschäftsbeziehungen (Art. 6 I 1 lit. f EU-DSGVO)

Übermittlung an Dritte

Je nach Einzelfall kann die Erbringung unserer Leistungen die Übermittlung Ihrer Daten an Dritte umfassen, nämlich

  • Postdienstleister, 
  • Banken / Kreditinstitute, 
  • Behörden, insbesondere das Finanzamt, 

Eine Übermittlung an Staaten außerhalb der EU und des EWR erfolgt allenfalls in Ausnahmefällen; in diesen Fällen wird ein angemessenes Datenschutzniveau nach Art. 44 ff. EU-DSGVO sichergestellt.

Löschung Ihrer personenbezogenen Daten

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange wir in einer Geschäftsbeziehung zu Ihnen stehen und darüber hinaus, solange wir dazu gesetzlich verpflichtet sind (Aufbewahrungspflicht). Nach Ablauf der Aufbewahrungspflicht löschen wir Ihre personenbezogenen Daten sofern nicht ein berechtigtes Interesse an einer Archivierung vorliegt und Ihr Interessen an einer Löschung dieses Interesse nicht überwiegt.

Ihre Betroffenenrechte

Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, stehen Ihnen gegenüber uns verschiedene datenschutzrechtliche Ansprüche zu. Sie haben das Recht,

  • Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten und deren Herkunft, den Verarbeitungszweck sowie die Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern der Daten zu verlangen (Art. 15 EU-DSGVO, § 34 BDSG),
  • unter bestimmten Voraussetzungen Berichtigung, Sperrung (Einschränkung der Verarbeitung) oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten von uns zu verlangen (Art. 16 - 18 EU-DSGVO, § 35 BDSG),
  • die Übertragung Ihrer Daten auf eine andere verantwortliche Stelle zu verlangen (Art. 20 EU-DSGVO) sowie
  • sich bei uns oder einer zuständigen Datenschutzbehörde über die Datenverarbeitung zu beschweren (Art. 77 EU-DSGVO).

Auch können Sie der weiteren Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen, wenn wir Ihre Daten aufgrund eines berechtigten Interesses verarbeiten (Art. 6 I 1 lit. f EU-DSGVO). Soweit wir Ihre Daten dabei nicht zu Werbezwecken verarbeiten, bedarf dies eines Grundes, der sich aus Ihrer besonderen Situation heraus ergibt. Bei einem Widerspruch werden wir Ihre persönlichen Daten, auf die sich der Widerspruch bezieht, ab Eingang während der dann folgenden Prüfung nicht mehr weiter verarbeiten und nach Abschluss der Prüfung – bei berechtigtem Widerspruch – löschen (§ 36 BDSG, Art. 21 EU-DSGVO). 

Eine uns übermittelte Einwilligung zur Datenverarbeitung (Art. 6 I 1 lit. a EU-DSGVO) können Sie jederzeit widerrufen; wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht weiter, außer es besteht eine gesetzliche Erlaubnis hierfür.

Ein berechtigter Widerspruch und ein Widerruf haben keinen Einfluss auf bereits erfolgte Datenverarbeitungsvorgänge.

Wir erfüllen sämtliche Ihnen zustehenden Rechte unentgeltlich und unverzüglich. Wenden Sie sich hierzu und bei allen weiteren Fragen bitte unter den eingangs angegebenen Kontaktdaten direkt an uns oder auch  an unseren Datenschutzbeauftragten.